persönlicher Erlöser

 

Was heißt es, Jesus als seinen persönlichen Erlöser anzunehmen?



Frage: "Was heißt es, Jesus als seinen persönlichen Erlöser anzunehmen?"

Antwort:
Haben Sie jemals Jesus Christus als Ihren persönlichen Erlöser angenommen? Ehe Sie antworten, gestatten Sie mir, die Frage zu erklären. Um diese Frage richtig zu verstehen,” müssen Sie erst “Jesus Christus,” “persönlich” und “Erlöser” richtig verstehen.

Wer ist Jesus Christus? Viele werden Jesus Christus als einen guten Menschen, großen Lehrer oder sogar Prophet Gottes anerkennen. All diese Dinge treffen ganz gewiss auf Jesus zu, aber sie beschreiben nicht, wer er wirklich ist. Die Bibel lehrt uns, dass Jesus Fleisch gewordener Gott ist, dass Gott Mensch wurde (siehe Johannes 1,1.14). Gott kam in die Welt, uns zu lehren, zu heilen, zurechtzuweisen, zu vergeben - und für uns zu sterben! Jesus Christus ist Gott, der Schöpfer, der souveräne Herr. Haben Sie diesen Jesus angenommen?

Was ist ein Erlöser und warum bedürfen wir eines Erlösers? Die Bibel sagt uns, dass wir alle gesündigt haben; wir alle haben böse Taten vollbracht (Römer 3,10-18). Als Folge unserer Sünde verdienen wir Gottes Zorn und Gericht. Die einzig gerechte Strafe für Sünden, die gegen einen unendlichen und ewigen Gott begangen wurden, ist eine unendlich große Strafe (Römer 6,23; Offenbarung 20,11-15). Darum brauchen wir einen Erlöser!

Jesus Christ kam in die Welt und starb an unserer Statt. Jesu Tod als Fleisch gewordener Gott war ein unendlich großes Lösegeld für unsere Sünden (2. Korinther 5,21). Jesus starb, die Strafe für unsere Sünden zu begleichen (Römer 5,8). Jesus zahlte den Preis, damit wir ihn nicht zahlen müssen. Die Auferstehung Jesu von den Toten beweist, dass sein Tod ausreichte, unsere Sündenstrafe zu sühnen. Darum ist Jesus der eine und einzige Erretter (Johannes, 14.6; Apostelgeschichte 4,12)! Vertrauen Sie Jesus als Ihren Erretter?

Ist Jesus Ihr “persönlicher” Erlöser? Viele meinen, dass der christliche Glaube darin bestehe, Gottesdienste zu besuchen, gewisse Riten zu vollziehen und bestimmte Sünden nicht zu begehen. Das ist aber nicht der christliche Glaube. Echtes Christentum besteht in einer persönlichen Beziehung zu Jesus Christus. Jesus als Ihren persönlichen Erlöser anzunehmen bedeutet, dass Sie ganz persönlich an ihn glauben und Sie sich ihm anvertrauen. Niemand wird durch den Glauben anderer errettet. Niemand erlangt Vergebung, indem man bestimmte Werke verrichtet. Man wird allein dadurch gerettet, dass man Jesus als seinen Erlöser annimmt, mit seinem Tod als Sühnung für seine Sünden rechnet und seine Auferstehung als Garantie des ewigen Lebens betrachtet (Johannes 3,16). Ist Jesus Ihr persönlicher Erlöser?

Wenn Sie Jesus als Ihren persönlichen Erlöser annehmen wollen, sprechen Sie diese Worte zu Gott. Bedenken Sie aber, dass weder dieses Gebet noch irgendein anderes Gebet Sie erretten wird. Nur das Vertrauen auf Christus kann Sie von Sünde erretten. Dieses Gebet ist einfach ein Mittel, Gott Ihren Glauben an ihn auszudrücken und ihm für Ihre Errettung zu danken. “Gott, ich weiß, dass ich gegen dich gesündigt und Strafe verdient habe. Aber Jesus Christus nahm meine verdiente Strafe auf sich, so dass mir durch Glauben an ihn vergeben werden kann. Ich wende mich ab von Sünde und setze mein Vertrauen auf dich zu meiner Errettung. Ich nehme Jesus als meinen persönlichen Erretter an! Ich danke dir für deine wunderbare Gnade und Vergebung - die Gabe des ewigen Lebens! Amen!”

Haben Sie eine Entscheidung für Christus getroffen weil Sie hier darüber gelesen haben? Wenn ja, klicken Sie bitte unten auf den “Ich habe heute Christus akzeptiert“ Knopf.
3&did=14> DID=14&LID=3">


Zurück zur deutschen Startseite

Was heißt es, Jesus als seinen persönlichen Erlöser anzunehmen?